Problemstoff Methylisothiazolin – Macht er uns krank?

12 Kommentare

Du möchtest bei Produkten auf bedenkliche Inhaltsstoffe verzichten und du machst einen großen Bogen um aluminiumhaltige Deos, Shampoo mit Silikonen oder Cremes mit Parabenen? Mittlerweile ist dieser Trend schon so groß, dass Hersteller ihre Produkte werben mit Versprechen wie „frei von Duftstoffen“ oder „ohne Silikone“.

Jetzt kommt das große aber, denn ich denke nicht, dass du alle bedenkliche Stoffe kennst? Wenn du zu Allergien neigst, dann solltest du unbedingt auf diesen Stoff in deinen Produkten achten: METHYLISOTHIAZOLIN!

Was ist Methylisothiazolinon?

Bei diesem Stoff handelt es sich um ein Konservierungsmittel, denn es tötet Pilze und Bakterien ab, somit findet man ihn immer häufiger in der Kosmetikbranche. Vor einiger Zeit werden immer häufiger Parabene vermieden, dadurch kommt jetzt dieser Stoff in Einsatz, aber keiner weis wie bedenklich er sein kann.

20180923_095300-01

Wenn du die Inhaltsstoffe deines Shampoos, Cremen oder Deo, durchliest, dann beachte bitte auf diese Abkürzung: MI oder auch MIT!

Aber warum ist dieser Stoff so bedenklich?

„Nach Angaben des Bundesinstituts für Risikobewertung, ist eine gesundheitliche Gefährdung durch Methylisothiazolinon durchaus möglich, da es potenziell allergieauslösend ist.“

Man sagt das Methylisothiazolinon das Risiko einer Allergie im Vergleich zu Parabenen sogar bis zu fünfmal höher ist.

Seit 2006 ist Methylisothiazolinon als Konservierungsstoff für Cremes und Shampoos im Gebrauch. Doch wegen der steigenden Zahl an allergischen Reaktionen ist der Einsatz seit Februar 2017 in Cremes, Lotion und weiteren Produkten, die länger auf der Haut bleiben, verboten.!

ABER die Substanz darf jedoch in Shampoos, Duschgels, Seifen oder Wasch- und Reinigungsmitteln, die direkt nach der Anwendung wieder abgespült werden, eingesetzt werden.

Auch wenn es nicht lange auf der Haut verbleibt, so kann es trotzdem schädigend für uns werden, denn Methylisothiazolinon tötet nicht nur Keime und Bakterien im Cremetiegel, sondern kann in gewissen Mengen und bei längerem Gebrauch die Haut sehr empfindlich gegenüber diesem Inhaltsstoff machen und zu Kontaktdermatitis führen.

Wo wird Methylisothiazolinon eingesetzt?

Methylisothiazolinon wird in zahlreichen Kosmetikprodukten eingesetzt, aber die Liste ist zu lang um euch alles aufzuzählen, darum wenn ihr empfindlich seit, oder auf Allergien anfällig seit, dann beachtet unbedingt die Inhaltsstoffe.

20180923_095525-01

Sogar in Wasch- und Reinigungstüchern sowie in Feuchttüchern kommt dieser Stoff vor.

Wer aber nicht zu Allergien neigt und eine robuste Haut hat, ist Methylisothiazolinon nicht schlimm, da dieser Stoff nicht all zu lange auf der Haut verbleibt.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Mit diesem Bericht wollte ich euch etwas darüber erzählen, denn ich kenne sehr viele Leute und lese immer wieder, welche Allergien manche Menschen haben. Ich kann mich noch glücklich schätzen, denn ich habe keine Allergien, aber wer weis was die Zeit noch alles bringt.

12 comments on “Problemstoff Methylisothiazolin – Macht er uns krank?”

  1. Ich bin gerade sofort ins Bad gesprungen und habe mal nachgeschaut, auf Anhieb habe ich nichts gefunden wo der Stoff enthalten ist, puh – Glück gehabt. Ich achte eigentlich sehr darauf was in meinen Reinigungs- und Kosmetikartikeln drin ist. Allerdings werd ich künftig wohl noch etwas genauer hinschauen 🙂

    Vielen Dank für die wertvollen Infos!

    Viele Grüße
    Isa von  lustloszugehen

    Gefällt mir

  2. Ich muss gestehen, dass ich dem Thema eher ruhig entgegentrete.
    Ich kenne mich sehr gut in Chemie aus (Dank Studium) und einige Gefahren, werden besonders durch Medien, extrem gepusht, leider.
    Aber natürlich, wenn man kann und möchte, sollte man natürlich jeglichen Gefahren ausweichen =)

    Gefällt 1 Person

    1. Das stimmt, denn durch die Medien wird leider vieles verdreht, gepusht oder einfach nur Sch*** erzählt.

      Ich habe mich etwas mit dem Thema auseinander gesetzt, denn da ich viele kenne die immer mehr Allergien bekommen, wollte ich auch etwas den Grund nachgehen, wobei es bei jedem immer anders ist 🙂

      Gefällt mir

  3. Ich bin da auch ziemlich ahnungslos, was die Schadstoffe angeht, aber ich gucke morgen mal, ob Methylisothiazolinon in meinen benutzten Produkten enthlten ist. (Wer denkt sich nur solche Wörter aus, die kann sich doch kein Mensch merken 😉

    Gefällt mir

  4. Ich find das wirklich arg, was da immer in Produkte gemischt wird. Ich checke Kosmetikprodukte auf Codecheck.info, da sind die Angaben meistens ziemlich zuverlässig und vor allem übersichtlich. Ich war vor kurzem erst so schockiert, weil ich Babyshampoos dort eingegeben habe und da sind so viele bedenkliche Inhaltsstoffe drin, das ist echt erschreckend.

    Gefällt mir

  5. Oh, da bin ich froh, dass ich Glück habe und keinerlei Allergien oder Empfindlichkeiten ggü. diverser Stoffe habe. Aber du hast Recht. Die Kosmetikbranche ändert natürlich ihre Produkte immer wieder ab. Daher sollten wir doch immer darauf achten, was für Inhaltsstoffe in unseren Produkten enthalten sind. Ich werde in Zukunft trotzdem auch ein bisschen mehr darauf achten, was wo enthalten ist. Danke für den Beitrag!

    Lieben Gruß,
    ❤ Alice von alicechristina.com
    Alice Christina auf Instagram

    Gefällt mir

  6. Danke für die Aufklärung! Ich selbst stelle immer mehr auf DIY und Naturkosmetik um – oftmals unverpackt, der Umwelt zuliebe. Ich finde es schon bedenklich zu sehen, wie viele Menschen da draußen sich gar keine Gedanken darum machen, was sie an ihren Körper heranlassen.

    Ein Lächeln,
    Miri von thesoulfoodtraveller.com

    Gefällt mir

  7. Interessanter Bericht. Da ich mich überhaupt nicht mit sowas auskenne, nutze ich die App „Codecheck“, mit der ich Produkte scannen kann und die mir dann sagt, was schlechtes darin ist und warum es schlecht ist. So versuche ich alles schädliche tunlichst zu vermeiden.

    Liebe Grüße
    Miri von thesoulfoodtraveller.com

    Gefällt mir

Hinterlasse mir ein Kommentar :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s